Header

Ausschreibungen von Holzbauten

Anwendung der LG 36

In Österreich wird bereits ein Viertel des gesamten Bauaufkommens bei Gebäuden aktuell in Holz errichtet. Die Erarbeitung einer Ausschreibungsunterlage im Holzbau ist aufgrund neuer Materialien, neuer Materialkombinationen und Verarbeitungstechnologien für Planer und Ausschreiber eine anspruchsvolle und große Herausforderung.

Inhalt des Seminars:

Grundlagen

  • Ausschreibung als Vertragsbasis
  • Gesetzliche und normative Grundlagen
  • Grundsätze und Gliederung einer Ausschreibung / Spezifika im Holzbau
  • Struktur und Ebenen der neuen LG 36 Holzbauarbeiten
  • Technische Querverbindungen und normative Verweise
  • Begriffe und Erläuterungen in Holzbauausschreibungen
  • Verantwortlichkeiten im Rahmen von Ausschreibungen
  • Auswirkungen und Zusammenhänge im Vertrag
  • Standardkalkulation und Kostenplanung im Holzbau

 

Anwendung der Ausschreibung im Holzbau in der Praxis

  • Grundlagen zur EDV-Umsetzung (Ausschreibungsprogramme)
  • Datenimport / -export / ÖNORM A2063
  • Anwendung der Ausschreibungsgrundsätze anhand eines konkreten Holzwohnbaues
  • Eigene praktische Bearbeitung eines Projektes im Ausschreibungsprogramm

 

Referent:innen: BM HBM DI Dr. techn. Jörg Koppelhuber | Arch. DDI Daniela Koppelhuber

Die Teilnehmeranzahl ist auf maximal 20 Personen limitiert. Wenn das Seminar an diesem Tag nicht als Präsenztermin möglich sein sollte, dann findet es am gleichen Tag als Webinar statt.


Schlagwörter:
Nächste Veranstaltung dieser Kategorie:
SAVE THE DATE: Branchentag Holz und Sommerfest 2022 - 07.07.2022 - 15:00
Datum: 27.04.2022
Uhrzeit: 9:00 - 17:00
Art: limitiert
Veranstaltungsort:
Eventcenter Villa Blanka
Weiherburggasse 8
6020 Innsbruck
Veranstalter:
Kosten:
€ 640,- pro Person
Frühbucherbonus bei Anmeldung bis 31. März 2022: € 590,-
Ab dem 2. Teilnehmer eines Unternehmens € 50,- Ermäßigung