Timberdate – Dein Date mit Holz

Die Veranstaltungsplattform rund ums Holz

Bauwirtschaftliches Update im Holzbau

Kalkulation | Ausschreibung | Angebot | Abrechnung | Nachtrag – Wesentliches und Neues

In den vergangenen Monaten und Jahren kam es zu einer Vielzahl an Änderungen und Anpassungen auf normativer Ebene des Holzbaus in Österreich. Dies trifft nicht nur auf die technischen Bereiche zu, sondern auf sämtliche bauwirtschaftliche Themen. In diesem praxisorientierten Seminar holen Sie sich Ihren Wissensvorsprung!

Ziel des Seminars

Dieses Seminar bietet ein bauwirtschaftliches Update mit speziellem Fokus auf den Holzbau. Dabei werden im Themenbereich Kalkulation die Neuerungen der Ă–NORM B 2061 (Ausgabe Mai 2020) mit Fokus auf die Mittellohnpreisbildung (neu: Personalkosten) im K3-Blatt sowie das neue K2-Blatt fĂĽr die Darstellung des Gesamtzuschlages dargestellt.
Im Bereich Ausschreibung wird vor allem das Thema holzbauspezifische Erfordernisse und Kenntnisse für Ausschreibende, Planer und auch Holzbauunternehmen im Rahmen der LB-HB Version 022 (31.12.2021) mit Ergänzungen der neu erscheinenden Zwischenversion im Holzbau im Herbst 2023 erläutert sowie die Publikation Ausschreibung im Holzbau (Juni 2020) als Erläuterungen zur neuen LG 36 diskutiert. Beim Thema Abrechnung wird vor allem auf die Abrechnungsregelungen und deren Änderungen bzw. Detaillierungen der überarbeiteten Werkvertragsnorm ÖNORM B 2215 (Ausgabe Dezember 2017) vorgestellt und auch die Neuerungen – bspw. beim Thema Verbindungstechnik – im Kontext der Ausschreibung und Abrechnung dargestellt.
Vergleichende Betrachtungen und Querverweise zur neuen ÖNORM B 2110 (Ausgabe 01.05.2023), in diesem Zusammenhang auch Themen des Bundesvergabegesetzes (BvergG) sowie zur Dokumentation und weitere Erläuterungen ergänzen die Darstellung. Daneben runden zahlreiche Verweise auf die umfassenden normati-ven Updates, welche im Holzbau sowohl aus bauwirtschaftlicher, aber vor allem auch auf holzbau-technischer Ebene in den letzten Jahren durchgeführt wurden, das bauwirtschaftliche Update dieses Seminars ab.

Inhalt des Seminars

-Grundlagen der Kalkulation gemäß ÖNORM B 2061 und Anwendung in den Kalkulationsformblättern
-Praxisbeispiele K3 – spezifische Umsetzung Kollektivvertrag Holzbau
-Grundsätze und Anwendung im Kalkulationsformblatt K7 mit Praxisbeispielen im K7 – Detailkalkulation
-Festigung bzw. Wiederholung der Grundlagen, Prinzipien und Bausteine einer Ausschreibung
-Vermittlung der Spezifika der Holzbauausschreibung anhand der neuen LG 36
-Erkennen der Zusammenhänge aus Ausschreibung, Kalkulation, Bauvertragswesen
-Spezifischer Fokus auf den Holzbau mit starkem Bezug zu holzbaurelevanten praxisnahen Anwendungen
-Anwendung der Grundprinzipien von baubetrieblichen, bauwirtschaftlichen und baurechtlichen Grund-lagen fĂĽr den Ausschreibenden, Kalkulierenden, Bietenden, Abrechnenden sowie Nachtragsstellenden
-Ă–NORM B 2061:2020, Ă–NORM B 1801-1:2022, Ă–NORM B 2215:2017, Ă–NORM B 2110:2023, LB-HB 022
-Querverweise als Normenupdate von rd. 30 Normen im Holzbau, die seit 2020 neu aufgelegt wurden

Zielgruppe – Planende und AusfĂĽhrende

-AusfĂĽhrende Bau- und Holzbauunternehmen
-Architekt:innen und Ziviltechniker:innen
-planende & ausfĂĽhrende Holzbaumeister:innen und Baumeister:innen
-IngenieurbĂĽros
-Bautechniker:innen und Bauleiter:innen von Generalunternehmen
-Auftrageber:innen und deren Vertreter:innen (Begleitende Kontrolle, Ă–BA etc.)
-Vertreter:innen von Bundes-, Landes- und Bezirksverwaltungsbehörden sowie Magistraten, Gemeinden, öffentliche Auftraggeber
-Sonstige an der Thematik des Holzbaus Interessierte

Vorwissen / Vorraussetzung

-holzbauliche Fachkenntnisse bzw. Systemwissen im Holzbau erwünscht, aber nicht zwingend notwendig (Grundverständnis Materialkunde, Bemessung, Bauphysik etc.)
-Vor-Kenntnisse bzw. Vor-Erfahrung als Planer:in / Bautechniker:in / Bauleiter:in erwĂĽnscht, aber nicht zwingend notwendig

nicht Inhalt dieses Seminars

Vermittlung von bautechnischen holzbaulichen Kenntnissen in Planung, Bemessung, Konstruktion und Bauphysik, jedoch Querverweise zu diesen Themenfeldern

Seminarunterlagen

-Vortragsfolien als ausfĂĽhrliche Seminarunterlage, elektronisch und in gedruckter Form
-Fachliteratur und ergänzende Unterlagen (elektronisch)

Referenten

BM HBM Dipl.-Ing. Dr.techn. Jörg Koppelhuber
Zivilingenieur fĂĽr Wirtschaftsingenieurwesen Bauwesen
Geschäftsführer von KOPPELHUBER² und Partner – consulting engineers & architects ZT OG, Experte für Holzbau und Bauwirtschaft, Vortragender, Autor und Lehrbeauftragter

 

Anmeldung und weitere Infos unter: Link

Bauwirtschaftliches Update im Holzbau

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.