Timberdate – Dein Date mit Holz

Die Veranstaltungsplattform rund ums Holz

Timber Trek Mercosur

Wirtschaftsmission rund um die Ressource Wald nach Argentinien und Uruguay

Argentinien bietet hohe Wachstumsraten, riesige Waldflächen und zertifizierte Holzbestände, was es zu einem optimalen Ziel für Investitionen in holz- und forstwirtschaftliche Projekte macht. Ganz gleich, ob Sie sich für technologisch effiziente Systeme oder eine natürliche Waldbewirtschaftung interessieren, Argentinien ist dafür ideal.

Uruguay erwartet bis 2024 einen Anteil der Forstwirtschaft am BIP von bis zu 6 %. Das Land verfügt heute schon über qualifizierte Fachkräfte und neueste Erntetechnologien. Eine Modernisierung des gesamten Industriezweiges hat bereits stattgefunden und bildet die Grundlage für eine zukunftsweisende Entwicklung der Wald- und Forstwirtschaft.

Im Rahmen der Wirtschaftsmission „Timber Trek Mercosur“ besuchen wir zahlreiche Projekte entlang der Wertschöpfungskette der Ressource Wald in Argentinien und Uruguay. Dabei lernen Sie u.a. Naturwaldprojekte, Aufforstungsprojekte, Sägewerke und Zellstoffwerke kennen und treten mit Akteur:innen und Entscheidungsträger:innen in Kontakt.

Diese Veranstaltung richtet sich speziell an österreichische Unternehmen, die Interesse an Aufforstungsprojekten, Co2-Zertifikaten, der nachhaltigen Bewirtschaftung von Naturwäldern und alternativen Investitionsmöglichkeiten zur Risikodiversifizierung und Landbanking haben.

Programm

 

SONNTAG, 12.11.2023

15:30 TREFFPUNKT AM FLUGHAFEN SALTA, MARTIN M. DE GUEMES

15:30 GEMEINSAME FAHRT ZUM HOTEL
OPTIONAL: GEMEINSAMER STADTRUNDGANG IN SALTA

 

MONTAG, 13.11.2023

08:00 TREFFPUNKT IN DER HOTEL-LOBBY UND GEMEINSAME ABFAHRT

10:30 – 12:00 BESUCH DER FINCA AMAKELLA: NACHHALTIGE WALDNUTZUNG IN ARGENTINIEN
Beim Projektbesuch werden wir unterschiedliche Wertschöpfungskomponenten der Waldnutzung kennenlernen. Beginnend bei Waldbau, über die Bindung von CO2 durch Anreicherungsmaßnahmen in degradierten Wäldern und BioChar, bis hin zu einem holistischen Weidemanagement ist die Finca AMAKELLA ein Beispiel der vielzähligen Möglichkeiten nachhaltiger Wald- und Forstwirtschaft in Argentinien.
mit | Yamila Martin, Geschäftsführerin AMAK-Investment
Santiago Cuevas, Förster bei AMAKELLA
Ort | Finca AMAKELLA

13:00 ARGENTINISCHES ASADO AUF DER FINCA AMAKELLA

14:30 – 17:00 NACHMITTAGS-WORKSHOP: MANAGEMENT VON LAND- UND FORSTWIRTSCHAFTICHEN PROJEKTEN IN ARGENTINIEN
Der Workshop zum Thema Management von land- und forstwirtschaftlichen Projekten handelt davon, was es konkret braucht, um bei Projekten in Argentinien erfolgreich zu sein. Der Vortragende – Eigentümer von AMAK-Investment und österr. Honorarkonsul Klaus Böswald – hat langjährige praktische Erfahrung mit der Planung und Umsetzung unterschiedlicher Projekte in der Wertschöpfungskette der Land- und Forstwirtschaft.
mit | Klaus Böswald, österr. Honorarkonsul
Ort | Finca AMAKELLA

17:00 GEMEINSAME RĂśCKFAHRT ZUM HOTEL

19:00 ANKUNFT IM HOTEL – OPTIONAL GEMEINSAMES ABENDESSEN

 

DIENSTAG, 14.11.2023

07:30 TREFFPUNKT IN DER HOTEL-LOBBY UND GEMEINSAME FAHRT ZUM FLUGHAFEN

08:45 ABFLUG NACH BUENOS AIRES

10:45 ANKUNFT IN BUENOS AIRES, FAHRT ZUM HOTE

11:30 – 13:00 STADTRUNDGANG UND MITTAGESSEN
Beim thematischen Stadtrundgang gehen wir den Ursprüngen der landschaftsarchitektonischen Arbeit des französischen Naturforschers Carlos Thays im Stadtbild Buenos Aires nach. Thays hat Argentinien nicht nur den Nationalpark Iguazú zu verdanken, sondern auch die vielen Baumalleen und Grünanlagen in Buenos Aires, allem voran die im November violett blühenden Jacaranda-Aleen.
Route | Hotel Palladio bis Piegari Carnes

14:00 – 19:00 FORUM MIT FACHVORTRÄGEN: RESSOURCE HOLZ IM MERCOSUR
Vertreter:innen der Branchen Holz-, Wald-, Forst- und Landwirtschaft halten Fachvorträge zur aktuellen Themen rund um die Nutzung der Ressource Holz in den Ländern des Mercosur, mit Focus auf Argentinien.
• EGGER’s Pioneering Venture: The Concordia Plant in Entre Rios, Argentina
mit | AgustĂ­n Fitte, CEO (tbc)
• Die Auswirkungen des EU-Lieferkettengesetzes in der Region
mit | Vertreter:in der Forstsektion des argentinischen
Landwirtschaftsministeriums (tbc)
• Sägewerke in der Region. Eine Analyse der Kosten- und Standortvorteile
mit | Sergio Borradoro, CFO von ACON Timber (tbc)
• Investitionen in nachhaltige Wald- und Forstwirtschaft in Argentinien
mit | Vertreter:in des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten,
Nationalen Direktion für Investitionsförderung (tbc)
Ort | AuĂźenwirtschaftsCenter Buenos Aires, Cerrito 1294, piso 15

OPTIONAL: GEMEINSAMES ABENDESSEN

 

Mittwoch, 15.11.2023

06:30 TREFFPUNKT IN DER BUQUEBUS-LOBBY

07:30 FAHRT NACH MONTEVIDEO, URUGUAY

10:15 ANKUNFT IN MONTEVIDEO

11:30 – 12:10 INPUT / WORKSHOP URUGUAY XXI
Uruguay ist das Land mit der zweitgeringsten Korruption und der größten Transparenz-Index auf dem amerikanischen Kontinent. Treffen Sie sich mit Vertreter:innenn der Regierungsbehörde, die für die Export- und Investitionsförderung in Ihrem Land zuständig ist. Informieren Sie sich über die Investitions- und Exportbedingungen in Uruguay und die staatlichen Maßnahmen, die den Handel in diesem kleinen Land mit großem Potenzial regeln.
mit | Cecilia Pattarino, Agrobusiness bei Uruguay XXI
Ort | Uruguay XXI, RincĂłn 518, Montevideo, Uruguay

12:15 – 13:00 WALD, FORST UND HOLZ IN URUGUAY
Die Forstwirtschaft wird in Uruguay bis Ende 2024 voraussichtlich 5-6% des BIP ausmachen. Durch Wissenstransfer und Anspruch auf Exzellenz verfügt Uruguay heute über einen sehr kompetenten Stab von Technikern im industriellen und forstwirtschaftlichen Bereich. Neueste Erntetechnologien, Automatisierung, Mechanisierung und Modernisierung im Transportwesen sind heute in Uruguay präsent und bilden die Grundlage der Zukunft der uruguayischen Forst- und Landwirtschaft.
mit | Carlos Faroppa, Generaldirektor fĂĽr Forstwirtschaft des
Landwirtschaftsministeriums (tbc)
Ort | Uruguay XXI, RincĂłn 518, Montevideo, Uruguay

13:00 – 14:00 MITTAGSPAUSE

15:00 – 16:30 UNTERNEHMENSBESUCH: NACHHALTIGE INVESTITIONEN IN DEN URUGAYISCHEN WALD
Der MERCOSUR-Musterschüler Uruguay hat Wald in Form von Zellstoff zu einem wichtigen Bestandteil der eigenen Wirtschaft gemacht. Alexander Zeihe der Southern Forestry Partners erzählt darüber, welche wirtschaftliche Bedeutung die Ressource Wald für Uruguay abseits der Zellstoffriesen sonst noch hat.
mit | Alexander Zeihe, Southern Forestry Partners (tbc)
Ort | Southern Forestry Partners

17:00 – 18:30 EIN WEITERER UNTERNEHMENSBESUCH (TBC)EINCHECKEN IM HOTEL

20:00 NETZWERK-ABENDESSEN IN MONTEVIDEO
mit | Leonardo Cordero – AHK Uruguay (tbc)
Alfred Goller – Honorarkonsul (tbc)
Alicia M. de Goller – Honorarkonsulin (tbc)
Ort | Restaurant Cauce im Hotel Costanero, Montevideo, Uruguay

 

DONNERSTAG, 16.11.2023

08:00 CHECK-OUT IM HOTEL UND GEMEINSAME WEITERFAHRT

11:00 – 13:00 BESUCH DES ZELLSTOFFWERKES UPM PASO DE LOS TOROS
Wir besuchen das zweite Werk von UPM: Paso de los Toros. Es ist das größte Eukalyptus-Zellstofffabrik des Landes mit einer Produktionskapazität von 2,1 Millionen Tonnen Zellstoff. Die Investition in Höhe von 3,47 Mrd. USD umfasst neben dem Werk auch ein spezielles Zellstoffterminal im Hafen von Montevideo sowie Infrastrukturinvestitionen in Paso de los Toros. Hinzu kommt die ergänzende Investition in das zentrale Eisenbahnprojekt, das der uruguayische Staat für den Transport des Zellstoffs zum genannten Hafen durchführt.Der Technologie-Konzern ANDRITZ wurde von UPM beauftragt, energieeffiziente und
umweltfreundliche AusrĂĽstungen und Verfahren fĂĽr alle wichtigen Prozess-Inseln in der Faserproduktion und Chemikalien-RĂĽckgewinnung fĂĽr das neue Zellstoff-Werk zu liefern.
mit | Petri Hakanen, Snior Vice President, UPM (tbc)
Andres Sommer, General Manager Andritz Uruguay (tbc)
Ort | UPM Paso de Los Toros

14:00 WEITERFAHRT NACH DEM MITTAGESSEN

15:45 – 18:00 BESUCH DES SÄGEWERKES LUMIN
Das Sägewerk Lumin stellt Furnierplatten aus Eucaliptus Grandis und Kiefer her. Das Forstunternehmen Lumin kündigte an, 136 Mio. USD in den Bau einer weiteren industriellen Sperrholzfabrik mit Produktionskapazität von 164.000 m3 zu investieren, die 2026 in Betrieb gehen und mehr als 600 Arbeitsplätze schaffen soll.
Ort | Sägewerk Lumin

19:00 ANKUNFT IM HOTEL

 

FREITAG, 17.11.2023

8:30 TREFFPUNKT IM HOTEL

9:30 – 11:00 ALTERNATIV: BESUCH DES SÄGEWERKS ARBOREAL
Arboreal stellt Schnittholz, Brettschichtholz und Leimholz aus Kiefer her. Arboreal installierte im Werk TacuarembĂł auch Maschinen zur Herstellung von „Brettsperrholz“ (CLT), einer Technologie, die den Bau von mehrstöckigen Gebäuden aus Holz ermöglicht. Die Fabrik zählt zu den modernsten in SĂĽdamerika und hat fĂĽr einen wesentlichen Qualitätssprung in der uruguayischen Holzindustrie gesorgt. Exportmöglichkeiten mit höherer Wertschöpfung werden erschlossen, indem die Ressourcen der Kiefernplantagen genutzt werden, die derzeit größtenteils als Rundholz ins Ausland verkauft werden.
Ort | Sägewerk Arborea

11:00 WEITERFAHRT

15:00 – 17:00 ZELLSTOFFWERK FRAY BENTOS
Die erste Zellstoffanlage bedeutete für Uruguay mit mehr als 1,5 Mrd USD die bis dato größten Investition dieser Art. Weitere Investitionen in Zellulose und andere Bereiche folgten und brachten dem kleinen Land einen qualitativen Wandel. Die komplette Zellstoffwerk Fray Bentos wurde von ANDRITZ geliefert. Es wurde im Jahr 2007 erfolgreich in Betrieb genommen und befindet sich nun im Besitz von UPM. ANDRITZ erhielt von UPM den Auftrag zur Bereitstellung von industriellen Instandhaltungsdiensten für Fray Bentos, ebenso wie für die neue Anlage in Paso de los Toros, Uruguay.
Ort | Zellstoffwerk Fray Bentos

17:00 – 18:00 BESUCH DER EHEM. LIEBIG-FABRIK, UNESCO-WELTKUTLURERBE
Das Museum ist eine kleine Reise in die Anfänge der Industrialisierung Uruguays mit internationaler Bedeutung. Es sammelt die Geschichte und Erinnerungen der ehemaligen Liebig-Salzfleischfabrik (1863) und des Frigorífico Anglo del Uruguay, das bis 1979 in Betrieb war. Im Juli 2015 wurde es von der UNESCO zum Kulturerbe der Menschheit erklärt.
Ort | Industriemuseum Fray Bentos

18:00 ABFAHRT NACH BUENOS AIRES

22:00 ANKUNFT IN BUENOS AIRES

Anm.: Flüge, Hotelkosten und im Programm nicht, bzw. als „optional“ erwähnte Essen sind nicht in der Teilnahmegebühr inkludiert

Anmeldung unter: Link

Timber Trek Mercosur

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.